30 Jahre später… und dann?

Eine Interviewserie

Wie soll die Welt in 30 Jahren aussehen?

Was beim Mauerfall noch umstrittene Zukunft war, ist jetzt unsere Gegenwart. Und auch heute, 30 Jahre später, stehen wir vor spürbaren Veränderungen: wir müssen mit einer Pandemie umgehen, das Klima wandelt sich, die Wirtschaft und politische Landschaft auch.

Heute wie damals stehen wir vor den selben Fragen: Wie soll die Zukunft aussehen? Welche Wünsche, Träume und Visionen haben die Menschen? Wir denken unsere Theaterserie „Treue Hände“ weiter und begeben uns auf die Suche nach Antworten: In kurzen Interviews lassen wir die Figuren aus „Treue Hände“, Menschen hinter den Kulissen und Menschen, die uns begegnen, zu Wort kommen und fangen so die unterschiedlichen Perspektiven auf eine möglich Zukunft ein.

Das Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur, der Kulturstiftung Havelland, des Landkreises Havelland und des Landkreises Oberhavel.

Folgen streamen

Folge 1: Gitti und Sylvia, Frühe 90er
Folge 2: Friedrich Bassarak, 2020
Folge 3: Jürgen Patzlaff, Pritzerbe 2020
Folge 4: Christl Schneewind, Rathenow 2020
Folge 5: Frau Flickert und Frau Hartmann, Frühe 90er
Folge 6: Jürgen Pieper, Pritzerbe 2020
Folge 7: Edeltraud Massow, Strodehne 2020
Folge 8: Mourad Bouzidi, Premnitz 2020
Folge 9: Elisabeth Lehmann, Premnitz 2020
Folge 10: Herr Barsch und Gitty Fiebig, Frühe 90er
Folge 11: Carsten und Tobias Schulz, Rathenow/Brandenburg 2020
Folge 12: Maya Kühn, Strodehne 2020
Folge 13: Jürgen Mai, Premnitz 2020
Folge 14: Joachim Kühn, Strodehne 2020
Folge 15: Dagmar Möbius, Oranienburg 2020