Partner

Förderer und Unterstützer:

Kulturstiftung Havelland

Die Kul­turstiftung Havelland hat sich das Ziel gesetzt, kulturelle Projekte von über­regionaler oder regional herausge­hobener Bedeutung im Havelland finanziell zu fördern und aktiv zu beglei­ten. Die Bandbreite reicht hierbei von Musik und Tanz über darstellende und bildende Kunst, von Literatur und Film bis zur Geschichtspflege. Besonderen Wert legt die Stiftung auch auf die Förderung von kulturellen Aktionen mit Kindern und Jugendlichen, um jungen Menschen an Kunst und Kultur heranzuführen.

www.kulturstiftung-havelland.de

Landkreis Havelland

Die weitere Ausprägung einer eigenständigen kulturellen Identität zählt zu den Schwerpunktaufgaben des Landkreises Havelland auf kulturellem und künstlerischem Gebiet. Ein Ziel der Förderung ist die stärkere Ausprägung und Erkennbarkeit des Landkreises Havelland als Kulturregion.
Über die Förderung von Projekten der Kultur und Kunst soll den Einwohnern und Gästen der Region sowohl die Teilnahme am kulturellen Leben ermöglicht, als auch ehrenamtliche Tätigkeit und Eigeninitiative gestärkt werden.

www.havelland.de

BMFSFJ mit "Demokratie leben"

Das Bundesministerium für Senioren, Frauen und Jugend unterstützt mit dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" Initiativen, Vereine sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland, die sich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander einsetzen.

www.bmfsfj.de

Partnerschaft für Demokratie Westhavelland & Nauen

Die lokale "Partnerschaft für Demokratie" macht sich mit konkreten Maßnahmen vor Ort für Vielfalt und Demokratie stark. Um insbesondere Jugendliche für ein Engagement zu gewinnen, können partizipativ gestaltete Jugendfonds eingerichtet werden.

www.demokratie-leben.de

Oranienwerk

Das Oranienwerk ist eine Begegnungsstätte, ein Ort zum kreativen arbeiten, produzieren, öffentlich präsentieren, vernetzen, ausstellen und veranstalten.

www.oranienwerk.de

Offene Gesellschaft der Robert Bosch Stiftung

Die bürgerschaftliche Initiative die Offene Gesellschaft bietet denen einen Freundeskreis und eine Bühne, die mit Aktionen vor Ort für die Demokratie eintreten.

www.die-offene-gesellschaft.de

Kultur macht stark

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das BMBF außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In Bündnissen für Bildung setzen lokale Akteure Projekte für Kinder um, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben.

www.buendnisse-fuer-bildung.de

Projektpartner:

Museum Altranft - Werkstatt für ländliche Kultur

Der Schwerpunkt des Museums Altranft soll in seinem Beitrag zur kulturellen Selbstbeschreibung der Region liegen. Deshalb arbeitet das Museum mit Jahresthemen, die die Eigenart der ländlichen Kultur des Oderbruchs verfolgen: Landwirtschaft, Wasser, Handwerk oder Kommunalpolitik. Im Rahmen der Veranstaltung „Wasserschau“ wird am 16. Juli 2017 im Museum Altranft unser Theaterstück „Bibergeil“ uraufgeführt.

www.museum-altranft.de

Theater am Rand

Das Theater liegt abseits der Metropolen, am östlichen Rand Deutschlands, im Oderbruch, im Dorf Zollbrücke. Die charaktervolle Landschaft diktiert die Spielregeln. Einfachheit. Professionalität. Individualität. Handgemachtes, selbst gebautes Theater. 
Das Theater am Rand ist unser Weggefährte von Beginn an und unterstützt es uns mit Rat und Tat. Das Stück „Bibergeil“ ist eine gemeinsame Produktion von Theater am Rand und Traumschüff.

www.theateramrand.de

Ziegeleipark Mildenberg

www.ziegeleipark.de

Landhaus Himmelpfort

www.landhaus-himmelpfort.de

Bauhaus-Universität Weimar

Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Kunst und Gestaltung und Medien – mit ihren Fakultäten und Arbeitsgebieten verfügt die Bauhaus-Universität Weimar über ein einzigartiges Profil. Der Begriff „Bauhaus“ im Namen der Universität steht für Experimentierfreudigkeit, Offenheit, Kreativität und Internationalität.

Die Studierenden der Fakultät Architektur und Urbanistik haben den Aufbau des Traumschüffs, also das „Haus“, entworfen und werden den Bau im Sommersemester 2017 realisieren. Durch innovative architektonische Ansätze bringen die Studierenden Transportmittel, Unterkunft und Bühne unter einen Hut, und zwar durch verschiebbare Wände und ein begehbares Dach. Die Arbeit der Studierenden wird zur Summaery am 13. Juli 2017 in Weimar präsentiert.

www.uni-weimar.de/Architektur/e+twk

Energieseminar der TU Berlin

Das Energieseminar der TU Berlin entwirft im Sommersemester 2017 ein möglichst autarkes Energiesystem für unser Schüff. Solar, Wind, Pedale – damit wir zu euch fahren können und abends die Scheinwerfer angehen.

www.energieseminar.de

Schiffswerft Kiebitzberg

Die Schwimmkörper für das Traumschüff werden in Havelberg, in der Schiffswerft Kiebitzberg angefertigt. Wir sind froh, diese nicht ganz einfache Aufgabe in die Hände eines so erfahrenen und kompetenten Unternehmens geben zu können. Überhaupt ist die Werft ein echter Glücksgriff, denn sie ist nicht nur einen Katzensprung von unserem Traumschüff-Hauptquartier in Berlin entfernt, sondern auch noch selbst kunst- und kulturbegeistert!

www.kiebitzberg.de/werft

Sponsoren

Yachtschule Berlin

Damit das Traumschüff künftig überhaupt anlegen kann, hat es dank der Yachtschule Berlin Festmacherleine an Bord. Außerdem ist für Schutz und Sicherheit der Traumschüff-Crew gesorgt, die jetzt mit Rettungswesten für jeden Matrose und jede Matrosin ist. 

www.yachtschule-berlin.de

Ethikbank

Die Ethikbank sponserte dem Traumschüff die Produktionskosten für die ersten Traumschüff-Postkarten und -sticker. Vielen Dank! 

www.ethikbank.de