Crew

David Schellenberg

wurde 1989 in Berlin geboren und hat 2014 sein Schauspielstudium an der Berliner „Ernst Busch“ abgeschlossen. Praktische Bühnenerfahrung sammelte er unter anderem an der Schaubühne Berlin sowie als Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz. Sehr geprägt haben ihn die Erfahrungen am Theater am Rand, einem kleinen und unabhängigen Theater, das bewusst abseits der Metropolen an der deutsch-polnischen Grenze aufgebaut wurde.
 Wichtig in der künstlerischen Arbeit sind ihm der Austausch mit den Zuschauern und vor allem die Vielfalt: des Ensembles, des Publikums und der Kunst. 
Das spiegelt sich auch in dem Konzept des Traumschüffs wieder – einer Idee, auf die David im Sommer 2016 kam und die er seitdem mit viel Herzblut verfolgt.

Nikola Schmidt

arbeitete ein Jahr lang mit sozial benachteiligten Kindern an einer Schule in Rumänien und beschloss dann, Jura zu studieren, um 'etwas verändern' zu können. An der HU Berlin und der Bilgi-Universität Istanbul spezialisierte sie sich dann auf europäisches und internationales Recht und beschäftigte sich besonders gern mit Verfassungsrecht und Menschenrechten.
 Anschließend arbeitete sie als Redakteurin bei Perspective Daily, einem unabhängigen Online-Medium für Konstruktiven Journalismus. Dort erlebte sie auch, wie man mit einer gute Idee Unterstützung in der Bevölkerung mobilisieren kann. Für eine ähnlich gute Idee hält sie auch das Traumschüff und setzt sich dafür ein, dass sie Wirklichkeit wird.

Myriam Oosterkamp

wurde 1991 in Heidelberg geboren und studierte „Marketingkommunikation“ mit dem Fokus auf „interactive media“ in Berlin. Während des Studiums sammelte sie bei einer Stiftung erste wertvolle Arbeitserfahrungen im Bereich Projektmanagement und Eventplanung. Die Liebe zum Theater entdeckte sie schon in jungen Jahren und arbeitete immer wieder als Regieassistentin an verschiedenen Festspielorten und Theatern. Besonders Theater unter freiem Himmel an ungewöhnlichen Orten hat es ihr angetan. Das Traumschüff ist für sie ein wahres Traumprojekt, denn dort kann sie ihre Kompetenzen mit Leidenschaft vereinen: Die Entwicklung einer jungen sozialen Organisation mitgestalten und auf dem Weg zur ersten Reise unterstützen.

Jana Grubert

wurde 1985 in Hamburg geboren und fühlt sich nicht nur mit der Elbe verbunden. Sie studierte Psychologie in Berlin und steuerte berufliche Stationen in Personalentwicklung, Jugendhilfe und inklusionspädagogischer Lehre und Forschung an. Am glücklichsten ist sie aber beim Singen und Schauspielern – besonders, wenn dadurch Kontakt zwischen Menschen entsteht, die sich sonst nicht begegnen würden. So kann Vielfalt Wertschätzung erfahren, was Jana sehr am Herzen liegt. Beim Traumschüff ist sie für die Tourplanung zuständig, kauft leidenschaftlich gern Essen für die Crew ein und ist musikalisch und schauspielerisch auf der Bühne zu erleben.

Jakob Plutte

wurde 1985 in Detmold geboren und studierte Schauspiel an der UdK Berlin. Die anschließenden Jahre war er Ensemblemitglied am Theater Osnabrück und wirkte außerdem in zahlreichen TV- und Kurzfilmen mit. Zum Traumschüff ist er erst während der Crowdfunding-Kampagne im April gestoßen - und seitdem dort nicht mehr wegzudenken.

Sophia Sorge

wuchs in Halle an der Saale auf und fand ihren Weg an die Spree zum Studium der Europäischen Ethnologie und Kulturwissenschaften. Für das Traumschüff übernimmt Sophia die Pressearbeit und ist für die interne Kommunikation zuständig.

Tanja Schröder

ist gebürtige Berlinerin und studiert Bildhauerei/ Freie Kunst an der Kunsthochschule Weißensee. Als leidenschaftliche Sammlerin betrachtet sie alles, was ihr über den Weg läuft, mit einem neugierigen Auge und baut aus den gefundenen Schätzen die Traumschüff-Bühnenbilder. Mit viel Fantasie und Improvisationsgeschick kreierte sie außerdem die Kostüme für das Kinderstück „Planet Acasio“. Um neue Inspiration zu tanken legt sie sich am liebsten in die Hängematte auf dem Traumschüff und beobachtet die vorbeiziehenden Landschaften.

Rebekka Hock

wurde 1987 in Breisach geboren und studierte »Rhythmikerziehung« sowie »Ästhetische Bildung und Gestaltung« in Hannover. 2010 war sie für fünf Monate im Rahmen eines Auslandsstipendiums des DAAD in Afrika, Ghana. Erste berufliche Erfahrungen sammelte sie unter anderem an der Staatsoper Hannover sowie im Anschluss als Opern- und Konzertpädagogin am Theater und Orchester Heidelberg. 
Besonders die soziale und bildende Komponente von Musik, Theater und Tanz hat es ihr angetan. Somit führt sie ihr beruflicher Werdegang dazu, den Schwerpunkt ihrer Arbeit immer stärker in soziokulturellen Projekten zu verankern. 
Im und auf dem Traumschüff erhofft sie sich nun, diesen Wunsch vom lebendigen Theater gestalten, teilen und erleben zu können.

Foto:  © Dominik Brauch

Juliane Baruck

studiert Philosophie und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. In ihrer Kindheit und Jugend spielte sie Theater, tanzte und arbeitet derzeit als Sängerin. Da sie selbst aus einer ländlichen Gegend stammt und weiß, wie wichtig und prägend Kunst und Kultur für den menschlichen Geist ist, findet sie das Vorhaben des Traumschüffs sei eine längst überflüssige Mission. Juliane freut sich, dieses Projekt mitentwickeln und -gestalten zu können. Hier kann sie ihre Leidenschaft für Kunst und ihre soziopolitischen Einflüsse verbinden, um gemeinsam mit dem Traumschüff-Team Theater für alle zu ermöglichen.

Foto:  © Dominik Brauch

Hanna Legleitner

wurde 1985 in St. Ingbert geboren, absolvierte ein Bachelorstudium in »Literatur, Kultur und Medien« sowie ein Masterstudium in »Kulturwissenschaft«. Bereits nach dem Abitur machte Sie ein Praktikum im deutsch-bolivianischen Kulturinstitut in Sucre. Das Interesse an der lateinamerikanischen Kultur und den Menschen konnte sie durch ein Auslandsemester, ehrenamtliche Tätigkeiten und einem Praktikum bei Caritas in Buenos Aires verstärken. Nach dem Studium war sie für einen Berliner Kunstbetrieb als Redakteurin tätig und beobachtete weiterhin mit großer Neugier die Veränderungen der Kulturlandschaft. Am Traumschüff arbeitet sie so gerne mit, da sie hier die Chance sieht, Theater für alle zu machen.

Dorothea Lautenschläger

Geboren 1990 im wunderschönen Dieburg. Studium der Theaterwissenschaft und Soziologie in Mainz. Regiassistentin am Staatstheater Wiesbaden. Kurzkarrieren als Kabelträgerin beim ZDF, als Regiassistentin am Kinder-und Jugendtheater Münster und als Regiassistentin in der freien Szene in Hamburg. Studium der Theaterregie an der HfMDK Frankfurt am Main, dann weiter nach Berlin. Hier nun die ein oder andere Assistenz am Internationalen Theaterinstitut und der Versuch einer Karriere als Kulturwissenschaflterin. Zum Traumschüff führte sie der siebte Sinn - also Facebook.

Lucia Eifler

wurde 1991 in Berlin geboren und studierte Kulturwissenschaften in Frankfurt/Oder. Das Spielen in verschiedenen Theatergruppen und diverse Auslandsaufenthalte prägten ihre Interessen für Theater und Kultur seit ihrer Jugend. Nach Nebenjobs beim Fernsehen, Theater und in einem Jugend- und Integrationszentrum, ist sie heute bei einem Kurzfilmfestival in Berlin sowie bei verschiedenen Filmprojekten tätig. Sie ist überzeugt von der Idee, dass ein freier Zugang zu kulturellen Angeboten für alle wichtig ist und findet es toll, wie leidenschaftlich die Traumschüff-Crew zusammenarbeitet.

Caroline Galvis

Caroline Galvis wurde 1988 in Frankfurt am Main geboren. Die brennende Theaterliebe führte sie über Schauspielgruppen, Darstellendes Spiel, klassischen und modernen Tanz hin zum Studium der Theaterwissenschaft und Soziologie an der Gutenberg-Universität in Mainz. Es folgten organisatorische wie schauspielerische Engagements für Kulturzentrum, Tanzplattform und freie Theaterprojekte sowie ein Masterstudium im Bereich Schauspiel. Sie ist der festen Überzeugung, dass sich Theater als Ort der Begegnung und des Austauschs aktiv nach außen öffnen soll und sieht im Traumschüff das ideale Projekt zur Realisierung ebenjener Idee.


Anna-Sophie Friedmann

Ist 1992 in Wien geboren. Sie studiert an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und hat dort auch vom Traumschüff erfahren. Zum Schüff bringt sie - abgesehen von der Spiellust - die gemeinsame Vision, mit Theater tatsächlich noch Menschen erreichen zu können und somit Dinge zu bewegen.

Oliver Seidel

als gebürtiger Berliner hat er die Schauspielerei schon im Alter von acht Jahren für sich entdeckt und nach anfänglichen Filmerfahrungen eine professionelle Schauspielausbildung in Rostock absolviert. Festes Ensemblemitglied war er im Theater Senftenberg, am Staatstheater Cottbus und am Anhaltischen Theater Dessau. Seit 2013 arbeitet er freischaffend von Berlin aus als Gast in Cottbus und Dessau, gibt Szenenstudien an Schauspielschulen und produziert Theatertrailer. Als leidenschaftlicher Wassersportler, Naturliebhaber und ehemaliger Traumschiff-Darsteller freut er sich seine Leidenschaften Wasser/Natur und Theater zu vereinen und mit einem engagierten, liebenswürdigen Team an deren Träumen zu basteln.