Traumschüff geG

ANTONIA

Ein Live-Hörspiel

INFOS

von Nikola Schellenschmidt

Uraufführung am 07. November 2018 im Oberstufenzentrum Prenzlau

60 Min., keine Pause

anschließende Podiumsdiskussion mit den Darstellenden, mit Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, Eltern aus dem Verein Leben Ohne dich e.V. und der seit einem Motorradunfall gelähmten Spitzensportlerin Kirsten Bruhn.

BESETZUNG

Regie
>> Nicole Haase

Jannes (Fahrer); Frank (Feuerwehrmann)
>> David Schellenschmidt / David Nadvornik

Paul (Feuerwehrmann), Richter, Verteidiger
>> Jakob Plutte

Filiz (Beifahrerin); Kerstin Winter (Antonias Mutter); Staatsanwältin
>> Johanna Paliege

Antonia
>> Maj-Britt Klenke

INHALT

Mitten in der Nacht klingelt es an der Tür.  „Sind Sie die Eltern von Antonia?“. Als die Polizei die Worte ausspricht, ändert sich nicht nur das Leben von Antonias Eltern mit einem Schlag. Das Live-Hörspiel „Antonia“ beschreibt mitreißend und trotzdem einfühlsam den tragischen Unfalltod der Schülerin. Die Ohnmacht der Eltern, die Hilflosigkeit der Retter vor Ort und die Verzweiflung des Unfallfahrers Jannes, der mit der Frage nach Schuld und Verantwortung leben muss, werden fesselnd und bewegend in Szene gesetzt. David Schellenberg, Jakob Plutte und Johanna Paliege erzählen, frei nach einer wahren Begebenheit, wie schnell sich ein Unfall ereignen kann.

 

Ein Gemeinschaftsprojekt der Unfallkasse Brandenburg und der Traumschüff eG – mit freundlicher Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren Prenzlau, Eberswalde und Luckenwalde sowie des Vereins Leben ohne Dich.

TERMINE

Uhrzeit: 10.30-12 Uhr 

Veranstaltungsort: 
Oberstufenzentrum Uckermark
Passower Chaussee 97
16303 Schwedt/Oder

Uhrzeit: 9.30-11 Uhr

Veranstaltungsort: 
Oberstufenzentrum Uckermark
Dargersdorfer Str. 16
17268 Templin

12-13.30 Uhr

Veranstaltungsort: 
Technische Hochschule Brandenburg
Magdeburger Str. 50
14770 Brandenburg an der Havel

12-13.30 Uhr

Veranstaltungsort: 
Cinestar Frankfurt (Oder)
Große Scharrnstraße 68-71
15230 Frankfurt (Oder)

„Sie hat sich verabschiedet wie immer. Es hat sich angefühlt wie immer. Eigentlich war alles wie immer. Und dann war nichts mehr, wie es jemals war.“

aus ANTONIA von Nikola Schmidt und David Schellenberg

EINDRÜCKE

PRESSESTIMMEN

(…) Die Dialoge, in denen Paul in seinem Freund vom Tod erzählen muss (…) erreichten eine wortwörtlich atemberaubende Tiefe und versetzten den ganzen Saal in Schweigen.